Manchmal muss es eine Hasselblad 500CM sein

Hasselblad 500 C/M

Über die Hasselblad 500CM ist eigentlich schon alles gesagt. Die vollmechanische 6×6 Mittelformat-Kamera wurde von 1970–1994 gebaut und ist eine der Stilikonen in  der analogen Fotografie. Seit ich mich mit der analogen Fotografie beschäftige, habe ich immer wieder ein Auge auf das Modell geworfen. Nur die Preise, die heute für ein gebrauchtes Modell aufgerufen werden, schrecken doch ein wenig ab.

Die Herausforderung war es, eine gepflegte und vor allem funktionsfähige Hasselblad 500CM zu einem subjektiv ertragbaren Preis zu ergattern. Es hat gut ein 3/4 Jahr gebraucht, bis ich eine für mich passende 500CM gefunden hatte. Ein Modell aus dem Jahr 1975 in Originalverpackung. 🙂

Der einzige Mangel, den ich erst nach den ersten Aufnahmen feststellen konnte, war eine defekte Lichtdichtung am A12 Magazin. Dieses ist oft der Fall wenn das Magazin zu lange mit eingesetztem Schieber gelagert wird. Somit musste ich wieder mal den Schraubendreher in die Hand nehmen. „Manchmal muss es eine Hasselblad 500CM sein“ weiterlesen

Lipca Rollop Automatic – Verklebter Verschlusses

Lipca Rollop Automatic

Alte Kameras haben so ihr Eigenleben und wenn man sich nicht ständig um sie kümmert und  bespaßt, machen sie auf beleidigt und stellen ihren Dienst ein. Meine Lipca Rollop Automatic ist so eine Diva, die sich vernachlässigt fühlte und nach längerer Zeit einfach nicht mehr auslösen wollte. Vielleicht kam die TLR einfach nicht damit klar, dass meine reparierte Rolleiflex 3.5 des Öfteren den Vorzug bekam. Diva eben.

Nach erfolgreicher Reparatur der Rolleiflex stellte sich mir gar nicht erst die Frage: „Was nun?“ Es stand sofort fest, ich baue die Kamera auseinander und schaue mal, was sich machen lässt. Im Netz habe ich, im Gegensatz zur Rolleiflex, nichts gefunden. So war ich diesmal auf mich allein gestellt und wusste nicht, was mich erwartet und ob ich am Ende Erfolg haben würde. „Lipca Rollop Automatic – Verklebter Verschlusses“ weiterlesen

Venedig in Hamburg – Maskenzauber

Zum 17. Mal fand dieses Wochenende (27/28. Januar 2018) der Maskenzauber in Hamburg statt. Die Veranstaltung am Rathausmarkt und den Colonnaden ist eine Hommage an den venezianischen Karneval, der offiziell 10 Tage vor Aschermittwoch startet. Traditionell werden beim Karneval in Venedig vor allem sogenannte Halbmasken getragen, die ein Teil oder eine Hälfte vom Gesicht verdecken. Dieses Jahr habe ich mal ein paar Fotos gemacht. „Venedig in Hamburg – Maskenzauber“ weiterlesen